WARET AG
Bernstrasse 138
3613 Steffisburg
Tel 033 439 42 42
Fax 033 439 42 40
info(at)waret.ch

News

Das Pumpwerk Amerikaegge ist ein Objekt auf der Route 4 «UnterWEGs – von alten zu neuen Wegen und...

Wasserkreislauf

Wasserkreislauf

Das Wasser ist immer in Bewegung.
Es wird angetrieben durch die energiereiche Sonneneinstrahlung auf die Erde, die geringere Wärmeabstrahlung des Wassers gegenüber dem Land und der Erdrotation.

Verdunstung

Durch die Sonneneinstrahlung verdunstet Wasser aus Seen, Flüssen, Meeren, Pflanzen und Schnee in die Atmosphäre. Durch die Verdunstung wird der Umwelt Wärme entzogen. Als kleinste Wasserteilchen oder Wasserdampf verteilen sie sich in der Atmosphäre und werden von Winden verfrachtet.

Kondensation

Unter bestimmten Umständen kondensiert der Wasserdampf zu kleinen Eiskristallen oder Wassertröpfchen. Wenn diese genug gross sind, fallen sie aus dem Schwebezustand in Nebel oder Wolken als Niederschlag zur Erde zurück. Bei der Kondensation wird gespeicherte Wärme wieder frei.

Abfluss

Der Niederschlag kann entweder als Schnee, Eis oder in Seen lagern oder versickern oder bei Gefälle abfliessen. Versickert das Wasser, so kann es unterirdisch auf einer Wasser undurchlässigen Schicht abfliessen. Es bildet und reichert das Grundwasser an. Ein Teil des Niederschlagwassers wird von der Pflanzen- und Humusdecke aufgenommen und kann auch wieder verdunsten. Nur 11% der Niederschläge über Land stammen aus der Verdunstung vom Festland. Der grösste Teil wird den Kontinenten aus dem Wasserdampf-Überschuss über den Ozeanen zugeführt. Die Niederschlagsverteilung ist für die Ausbildung der Vegetation und des Klimas von zentraler Bedeutung.

aus dtv Atlas der Ökologie